Zertifizierung

Zertifizierung wird vorausgesetzt

​Die beschränkte Anzahl nachweisbarer Pflanzenschutzmittelwirkstoffe auf den Früchten und die Begrenzung der Höchstmengenauslastung sind nicht die einzigen Anforderungen, die der Lebensmitteleinzelhandel an das ihm gelieferte Tafelobst stellt. Die Zertifizierung der Erzeugerbetriebe ist grundlegende Voraussetzung, um Äpfel an den Lebensmitteleinzelhandel vermarkten zu können. Sämtliche Ketten wie Aldi, EDEKA, Kaufland und REWE etc. nehmen ausschließlich nach QS oder Global G.A.P. Richtlinie erzeugte Ware ab, einige LEHs fordern mittlerweile zusätzlich einen Sozialstandard.

Seit der Ernte 2013 kann von der WOG daher nur noch zertifizierte Ware als Tafelkernobst angenommen werden. Die Vermarktung von Industrie- und Mostobst bleibt von dieser Änderung derzeit unberührt.
Seit der Ernte 2014 wird Tafelware auch beim Stein- und Beerenobst nur noch von QS-GAP zertifizierten Betrieben angenommen.

WOG - Württembergische Obstgenossenschaft Raiffeisen e.G.  |  Ganterhofstraße 2  |  88213 Ravensburg  |  Telefon: +49 (0)751-36 44 80 0  |  Fax: +49 (0)751-36 44 80 15