Wir für Sie

​Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur WOG Raiffeisen eG, der Mitgliedschaft in unserer Organisation und die aktuell geforderten Zertifizierungsstandards auf Erzeugerebene. Sie haben Fragen dazu? Unsere Ansprechpartner helfen Ihnen gerne weiter!

Im geschützten Mitgliederbereich, dem Erzeugerportal, stellen wir unseren Vertragserzeugern individuelle Informationen rund um die Abwicklung des angelieferten Obstes zur Verfügung. So haben Sie allzeit einen Einblick und können ihre Ware von der Annahme über die Sortierung bis hin zur Abrechnung verfolgen.

Darüber hinaus stehen unsere Rundschreiben sowie aktuelle Entwicklungen am Kernobstmarkt zur Verfügung. Sie sind auf der Suche nach einer gebrauchten Maschine oder möchten eine solche verkaufen? Kein Problem! Unser Marktplatz bietet Ihnen eine ideale Plattform hierzu.

Loggen Sie sich gleich
mit Ihren individuellen Nutzerdaten ein!

Zum Erzeugerportal

​Unsere Mitglieder profitieren

Voraussetzung für Vermarktung von Tafelkernobst über die WOG ist der Erwerb der Mitgliedschaft in der Erzeugerorganisation. Die Zulassung wird auf Antrag, sprich nach Einreichung einer Beitrittserklärung erteilt.

Als Mitglied können Sie viele Vorteile nutzen:

  • Möglichkeit der Teilnahme an Projekten des Operationellen Programms, z.B.
    Nutzung von Plastik- Großkisten, Förderung von Neupflanzungen und Royalities,
    Hagelnetzen, Tröpfchenbewässerung sowie umweltschonenden Techniken
  • Zertifizierung nach QSGap
  • Abwicklung Rückstandsmonitoring
  • Professionelle Unterstützung durch unsere Obstbauberatung
  • Zugang zu Clubkonzepten, z.B. Kanzi®, Greenstar®, Cameo® und Evelina®
  • SmartfreshSM Anwendungen
  • Interessensvertretung

Zertifizierung vorausgesetzt

​Die beschränkte Anzahl nachweisbarer Pflanzenschutzmittelwirkstoffe auf den Früchten und die Begrenzung der Höchstmengenauslastung sind nicht die einzigen Anforderungen, die der Lebensmitteleinzelhandel an das ihm gelieferte Tafelobst stellt. Die Zertifizierung der Erzeugerbetriebe ist grundlegende Voraussetzung, um Äpfel an den Lebensmitteleinzelhandel vermarkten zu können. Sämtliche Ketten wie Aldi, EDEKA, Kaufland und REWE etc. nehmen ausschließlich nach QS oder Global G.A.P. Richtlinie erzeugte Ware ab, einige LEHs fordern mittlerweile zusätzlich einen Sozialstandard.

Seit der Ernte 2013 kann von der WOG daher nur noch zertifizierte Ware als Tafelkernobst angenommen werden. Die Vermarktung von Industrie- und Mostobst bleibt von dieser Änderung derzeit unberührt.
Seit der Ernte 2014 wird Tafelware auch beim Stein- und Beerenobst nur noch von QS-GAP zertifizierten Betrieben angenommen.

Sortier- und Packstation

​Schonende Technik,
beste Qualität

Die Erfassungs-, Lager- oder Aufbereitungseinrichtungen von Tafelobst übernimmt die BayWa Obst GmbH & Co. KG als Vertragsvermarkter der WOG. Sie erfasst an Ihren Standorten die Ware der Vertragserzeuger im Auftrag der WOG Raiffeisen eG. Modernste ULO-/DCA-Lagertechnik und präzise, schonende Sortier- und Abpacktechnik garantieren hochwertige Qualitäten von der Erfassung bis zum Kunden.  In Baden-Württemberg hat die BayWa Obst GmbH & Co. KG die Aufbereitung von Kernobst auf zwei Standorte konzentriert.  Der Obstgroßmarkt Kressbronn am Bodensee sortiert und verpackt Ware aus konventioneller Produktion.  Ökologisch erzeugte Ware wird am Bio-Standort Ravensburg aufbereitet.

Die schonende Sortiertechnik an den BayWa-Obstgroßmärkten bietet die Möglichkeit, Früchte zusätzlich zu ihrem Kaliber auch nach Grundfarbe und nach dem Deckfarbanteil zu unterscheiden. Schalenfehler werden  von der komplexen Kameratechnik erkannt und die betreffenden Früchte aussortiert. Aufgrund der  millimetergenauer Kalibrierung ist es möglich, Einwaageverluste zu minimieren und so den Pack-out zu erhöhen.

Durch den Einsatz modernster Software können die Produktionsprozesse optimal koordiniert und die Rückverfolgbarkeit bis zur Obstanlage unserer Erzeuger sichergestellt werden.

​Seit den Anfängen Ende der 90er Jahre hat sich der Biobereich sehr erfolgreich entwickelt und wir verfügen heute über einen stolzen Anteil von rund 16% Ware aus ökologischem Anbau. Dieser wird in der eigens im Jahr 2010 hierfür errichteten, 4spurigen Sortieranlage am Standort Ravensburg nach Kundenwunsch sortiert.

Im Verpackungscenter bringen fünf Linien unser Ökoobst in alle gewünschten Gebinde. Ob lose in Kartons, gelegte Ware, Foodtainer, Beutel oder Netze: unser Bio-Obst präsentiert sich nicht nur in den verschiedensten Verpackungen sondern auch in einem breiten und modernen Sortiment. Mit der Errichtung der Station im Obstgroßmarkt Ravensburg konnte ein deutlicher Qualitätssprung sowie eine hohe Leistungsfähigkeit bei der Biovermarktung erreicht werden.

Standort

BIO-Obstgroßmarkt
Ravensburg

Sie haben Fragen?

Wir sind gerne für Sie da!​

Beratung

Klaus Altherr
Betreuung Erzeugerbetriebe im Anbaugebiet Bodensee, Bioberatung
Telefon +49(0)751-364480-21,
Mobil +49(0)151-1615-6021
E-Mail klaus.altherr@wog-obst.de

Carina Zejnic
Abwicklung operationelle Programme
Telefon +49(0)751-364480-22
E-Mail carina.zejnic@wog-obst.de

Norbert Fischer
Betreuung der Erzeugerbetriebe im Anbaugebiet Neckar
(Heilbronn/ Öhringen)
Telefon +49(0)7941-9144-12,
Mobil +49(0)162-2821284
E-Mail norbert.fischer@wog-obst.de

Christian Raabe
Betreuung der Erzeugerbetriebe im Anbaugebiet Bodensee
Telefon +49(0)751-364480-23,
Mobil +49(0)172-3583906
E-Mail christian.raabe@wog-obst.de

Michael Winstel
Betreuung der Erzeugerbetriebe im Anbaugebiet Bodensee, Qualitätsmanagement
Telefon +49(0)751-364480-20,
Mobil +49(0)151-1615-6023
E-Mail michael.winstel@wog-obst.de

Verwaltung

Jürgen Nüssle
Telefon  +49(0)751-364480-10,
Mobil  +49(0)151-1615-6022
E-Mail  juergen.nuessle@wog-obst.de

Patricia Wagner
Erzeugerabrechnung, Erzeugerportal, Verwaltung Mitglieder
Telefon  +49(0)751-364480-12
E-Mail  patricia.wagner@wog-obst.de

Anja Kebig
Telefon  +49(0)751-364480-13
E-Mail  anja.kebig@wog-obst.de